fbpx
Startseite/TRAVEL/Sommer, Hameln, los!

TRAVEL

Share This Story!

Road Trip nach Hameln

Wie dieses deutsche Städtchen unser Herz erobert hat

Es ist Reisezeit und wir (Sabrina und ich) überlegten uns: Wohin wollen und wohin können wir eigentlich sorglos reisen? Das Jahr schenkte uns ja nun diverse Herausforderungen und liess uns Neues ausprobieren.

Sommer, Sonne, Meer – das war jahrelang für viele Menschen, so auch für uns, die ultimative Traum- und Zielvision. Nun, nach diesem Sommer, können wir nur noch an die herrliche Sommerfrische denken, die wir auf unserem Kurztrip geniessen durften, und wir fragten uns: Wieso haben wir Urlaub in Deutschland eigentlich noch nie vorher in Betracht gezogen?

Unser Ziel: eine entspannte Zeit verbringen, mit dem Auto fahren, unabhängig sein und einfach mal etwas komplett Neues entdecken. Da kam uns die Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing von Hameln gerade recht.</p
Also: Sommer – Hameln – los!

Das von uns aus 686 Kilometer entfernte Hameln liegt im Weserbergland und ist Teil der deutschen Märchenstrasse. Den meisten wohlbekannt durch die Rattenfänger-Sage, die bis heute in der Stadt eine bedeutende Rolle spielt.

Unser kleiner Roadtrip umfasste gesamthaft knapp fünf Tage und hat uns zu Fans werden lassen. Denn wir hatten eine unvergessliche Zeit. Wir waren campen, Motorboot fahren, bekamen von einem waschechten Schlossherren eine Schlossbesichtigung, wir durften Rätsel lösen, entspannen und verdammt gut essen und trinken.

Diese Stadt bietet eine ganze Menge an Aktivitäten und Sehenswürdigkeit, doch auch abseits des Offensichtlichen überzeugt Hameln durch ein herrliches Umland, das auch für aktive Urlauber viel zu offerieren hat.

Drei Urlaubstage waren für uns und die Vielzahl an Erlebnismöglichkeiten ein wenig zu kurz. Wer Hameln, so wie wir, als Ausgangspunkt wählt, dem möchten wir unbedingt empfehlen, mindestens drei Tage Aufenthaltsdauer einzuplanen. Vier bis fünf Tage wären sicherlich ideal, um die ganze Vielfallt der Region und der Stadt vollumfänglich auskosten zu können.

Mittwoch – Anreisetag:

Nach knapp 8,5 Stunden Autofahrt kamen wir auf dem «Campingplatz Hameln an der Weser» an und haben für eine Nacht unser gemütliches Holzfass bezogen. Dies ist im Übrigen eine tolle Möglichkeit für alle, die sanft das Thema Camping für sich ausprobieren möchten und noch nicht ganz bereit sind für ein Zelt. Direkt im Anschluss genossen wir einen ausgiebigen Spaziergang in das Hamelner Stadtzentrum. Die gemütlichen 20 Gehminuten waren nach der langen Autofahrt genau das Richtige für Sabrina und mich.

Der wunderschöne Altstadtkern hat uns prompt verzaubert. Das Sonnenlicht tauchte die schönen Altstadthäuser mit all ihren liebevollen und reichhaltigen Verzierungen in ein wunderbares Abendlicht, an dem wir uns kaum sattsehen konnten. Alles wollten wir bildlich einfangen: die prächtigen Farben, die ausdrucksstarken Türen sowie die so wohltuend entschleunigende Atmosphäre. Tipp: Wir empfehlen das Abendlicht für eine ausgiebige Fototour in der Wendenstrasse zu nutzen. Unbedingt Zeit mitnehmen, hier gibt es eine Menge Details und Impressionen. Auch die kleinen Handwerksgeschäfte sind äusserst einladend und versprechen wirkliche Individualität und Qualität.

Wir wurden von einer Stadtführerin begleitet, die uns Einblicke zu allerhand spannenden Informationen über die Architektur, zu Skurrilem und natürlich zur Stadt Hameln selbst schenkte.

Um einen erholsamen Ausklang des Tages zu genießen, beschlossen wir, auf dem Campingplatz abendzuessen. Wir lauschten im «MiCasa – Tapas, Grill & Bar » spanischen Klängen, sahen, wie die untergehende Sonne die Weser mit einem wohltuenden Licht überzog, und die köstlichen Tapas zergingen uns dabei auf der Zunge. Ein rundum gelungener Urlaubsstart.

Das wollen wir unbedingt empfehlen:

Übernachtung: 
Der «Campingplatz Hameln an der Weser» ist ein schnuckliger und sehr gepflegter Campingplatz in Stadtnähe. Eine Übernachtung im Fass kostet je nach Saison 39 bis 59 Euro pro Nacht.

Wo: Uferstrasse 80, 31787 Hameln
HP: www.campingplatz-hameln.de
Instagram: @campingplatz.hameln

Altstadt und Stadtführung:
Unbedingt eine Stadtführung buchen! Architektonisch und stilistisch hielten es die Hamelner flexibel, und dazu gibt es eine Menge interessante und unterhaltsame Geschichten. Wir empfehlen, die Stadtführung direkt bei der Touristen-information zu buchen.

Wo: Deisterallee 1, 31785 Hameln
HP: www.hameln.de  E-Mail: touristinfo@hameln.de
Instagram: @rattenfaengerstadt_hameln

Gastronomie:
MiCasa – Tapas, Grill & Bar: Die Speisekarte bietet für jeden etwas Feines, das Essen ist lecker und der Service humorvoll und zuvorkommend.

Wo: Uferstrasse 80, 31787 Hameln
HP: www.campingplatz-hameln.de
Instagram: @campingplatz.hameln

Hier unser kleines Reiseprogram nächster Tag (Donnerstag):

 Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Hameln Marketing und Tourismus GmbH entstanden.
Fotos: Sabrina Stöckli (www.travelingupclose.com) / CD & Set Styling: Katrin Legandt (www.katrinlegandt.com)

Newsletter abonnieren!

Der Newsletter erscheint ein Mal pro Monat, ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.
Selbstverständlich behalte ich Deine Daten für mich. Garantiert!
Trage Dich in meine Mailingliste ein und erhalte Inspirationen, aktuelle Coaching Videos und News von The Style Grid und Unseren Experten.

Ja, sendet mir den The Style Grid Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

2020-12-07T16:42:16+01:00Oktober 16th, 2020|

Über den Autor:

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben