Startseite/WELLNESS/FRAG DAS CHEF/Immer diese Mitarbeiter

FRAG DAS CHEF

Das verzerrte Bild in der Glaskugel

Was mir an dem anderen Menschen auffällt, hat mehr mit mir zu tun, als mit meinem Gegenüber.

Gestern habe ich in einem Workshop einen Zukunftsforscher gehört: „Wenn ich als Zukunftsforscher in eine Glaskugel schaue, dann sehe ich mich – nur verzerrt“

Wenn ich andere Menschen ansehe, dann sehe ich auch mich – nur verzerrt. Meine Erfahrungen, meine Hoffnungen, meine Ängste, meine Kindheit, meine Stärken, Schwächen und Herausforderungen. Selten sehe ich den anderen Menschen.

Was mir an dem anderen Menschen auffällt, hat mehr mit mir zu tun, als mit meinem Gegenüber.

Wenn ich auf der Strasse lauter Vollhonks treffe – als Fussgänger diese rücksichslosen Fahrradfahrer, als Fahrradfahrer diese gedankenlosen Schlenderer und als Autofahrer nur andere Sonntagsfahrer. Dann hat das mit mir zu tun.

Denn manchmal, vielleicht nur manchmal ist das alles anders.

Alles ist rosa, die Sonne scheint und mir geht es gut. Dann sind auch die anderen plötzlich nett, freundlich und lächeln mir zu. Und das machen sie eigentlich die ganze Zeit. Manchmal will ich es nur nicht sehen.

Die Mitarbeiter

Menschen sind wirklich komplexe Wesen. Ich kann sie gar nicht erfassen. Und wenn mir etwas auffällt, was mich an einem Mitarbeiter stört, dann liegt das genau an der Brille, die ich gerade aufsetze.  An den Verzerrungen der Glaskugel, die ich gerade anschaue.

  • Wenn mein Unternehmen gerade in Liquiditätsengpässen schwingt, dann sehe ich überall Verschwendung.
  • Wenn mich jemand die ganze Zeit mit Fragen nervt, habe ich vielleicht einfach keine Antworten für mich selbst.
  • Wenn alle nervös und unfokusiert sind, bin ich es vielleicht selber.
  • Wenn alle unzuverlässig sind und unpünktlich – wie mache ich das gerade?

Wie mache ich das?

Ich ziehe die Sachen an, die in mein Leben kommen. Ich bin letztlich die Ursache für alles in meinem Leben.

Wie schaffe ich es also, dass meine Mitarbeiter nicht pünktlich zum Meeting kommen?

Ein paar Ideen:

  • selber unpünktlich sein
  • gerne mal kurzfristig Meetings absagen
  • kein Feedback geben, wenn jemand zu spät kommt
  • die ganze Zeit selber reden
  • immer überziehen
  • niemanden zu Wort kommen lassen
  • kaum lächeln
  • Meetings nur „bei Bedarf“

Wenn Du das schon ausprobiert hast und es funktioniert – Prima.

Des heißt, es funktioniert auch andersherum.

Was kannst Du anders machen?

Was kannst Du ändern an Deinem Verhalten, damit Du nicht mehr Dich verzerrt in der Glaskugel siehst, wenn Du Deine Mitarbeiter anschaust?

Verlässlichsein

Sagen, was ich tue – tun was ich sage.

Newsletter abonnieren!

Der Newsletter erscheint ein Mal pro Monat, ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Selbstverständlich behalte ich Deine Daten für mich. Garantiert! Trage Dich in meine Mailingliste ein und erhalte Inspirationen, aktuelle Coaching Videos und News von The Style Grid und Unseren Experten.

Ja, sendet mir den The Style Grid Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Das könnte dir auch gefallen.

Mehr Beiträge laden
2020-07-09T14:02:50+02:00Juni 20th, 2020|

Über den Autor:

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben