· 

The Look of Success

THE LOOK OF SUCCESS

Heute mit Bruno Grande

Bruno Grande ist ein sehr erfahrener Unternehmer, Investor und Co-Founder von KA/NOA, 100% made in Italy, das neuste und vielversprechende “luxury Fashion-Brand” für den Mann. In verschiedenen Unternehmen war er Board Member und unter anderem auch für die erfolgreichen Neupositionierungen unterschiedlicher Marken in der Uhrenindustrie verantwortlich. Sein ausgeprägter Sinn für Werte, Qualität und zeitlose edle Schönheit liegt in seinen Wurzeln und ist der rote Faden in seinem Leben.

Bruno Grande
Bruno Grande

Bruno, in den Vorbereitungen für unser Interview fielen mir Deine mitreissenden Werte sofort auf. Wie drückst Du deine Persönlichkeit mit Kleidung aus? Ich halte es so komfortabel wie möglich. Um auf der sicheren Seite zu sein, versuche ich immer die gleichen Farben und Stile zu treffen. Als Person bin ich sehr nüchtern. Somit würde ich auch niemals “fancy” Farben oder Kleidung tragen und möchte mit meiner Kleidung nicht zeigen und beweisen, wer ich bin. Für mich ist die Persönlichkeit das Wichtigste. Die Kleidung sollte die Persönlichkeit nicht verdecken, ganz im Gegenteil. Sie sollte so unauffällig wie auch nur irgendwie möglich sein, denn ich möchte die wahre Person sehen und nicht jemand anderen. Von zentralem Interesse ist  für mich die Frage, wer eigentlich die Dinge macht,  die ich trage. Denn ich möchte keinerlei Kompromisse bei der Herkunft und Wertigkeit der Materialien machen müssen. Die Persönlichkeit ist was sie ist und die Kleidung sollte sie nicht beeinflussen. Deshalb wollte ich sicherstellen, dass mein Label etwas bedeutet. 

 

Wie wichtig ist Dir Kleidung und Styling in Deinem Job? Wichtig! Meiner Meinung nach ist das ein Zeichen von Respekt. Es ist im Prinzip nur wichtig, weil du dich anderen Leuten stellst. Generell benötige ich nicht viel Zeit dafür. Ich hatte immer gute Kleidung und das Glück, guten Geschmack zu haben. (lacht)  Das Einzige, nach dem ich immer Ausschau halte, sind Dinge die zusammenpassen. Für mich ist weniger mehr, aber das weniger muss die höchstmögliche Qualität haben. 

 

Hat sich im Laufe der Jahre Dein „Business-Look“ verändert? Ja, hat er! Ich bin heute weniger formell. Zu Beginn meiner Karriere, jung und unvorbereitet auf die Geschäftswelt, wollte ich vielleicht mit weißem Hemd und Krawatte hinter einer Uniform stehen. Heute trage ich nur noch Krawatten für besondere Anlässe, zum Beispiel Hochzeiten. Ich realisierte, dass es einen Unterschied macht, wenn man Kleidung von guter Qualität mit einem guten Schnitt trägt, welche einem zu 100% passt und man sich den ganzen Tag darin wohl fühlt. Meiner Meinung nach ist man unschlagbar, wenn man sich in seiner Kleidung wohl fühlt anstelle einer Uniform, die man nicht mag. KA/NOA bietet Grundfarben wie Blau, Schwarz, Braun und Grau an, die man in jeder Situation das ganze Jahr tragen kann. Indem nur ein paar Dinge geändert werden, kann man das Outfit und dessen Wahrnehmung komplett verändern    


Gibt es ein Wohlfühl- bzw. Kompetenzoutfit, dass Du bei wichtigen oder kniffeligen Meetings trägst? Auf Italienisch sagen wir „Scaramanzia“. Für

Business-Meetings habe ich das nicht, aber dafür im Sport. Ich spiele Fußball und trage dabei immer das gleiche Paar Schuhe. Und wenn diese kaputt gehen, kaufe ich bis heute die gleichen nach. (lacht) In Meetings ist für mich nicht das Outfit das Wichtigste, sondern gut vorbereitet zu sein!

 

Gab es Situationen, in denen Du Dich auf Grund Deiner Kleidung unwohl gefühlt hast? Ja, ein paar Mal (lacht). Einmal half ich meiner Frau mit unserem ersten Kind Noah. Damals war ich morgens immer sehr müde, da wir am Anfang nicht genug Schlaf hatten. Also, ich gab ihm die Flasche. Normalerweise machen Babys nach dem Füttern dieses "Ding" und er machte es auch. Doch ich sah es nicht, weil ich so müde war. Danach ging ich zu einem wichtigen Treffen und mitten in der Besprechung  fragte mich einer meiner Chefs:"Was hast du hier auf deiner Schulter?". Das war der Fleck von dem "Ding" (lacht). Das war so ein Moment, als ich mich wirklich peinlich berührt fühlte.

Du hast KA/NOA nach einer beeindruckenden Karriere in der Luxus- und Sportindustrie gegründet. Was war Deine Motivation? Es war seit 20 Jahren mein Traum. Das Wichtigste für mich ist die Qualität und die Hersteller! Wer macht die Sachen, die ich trage? Das ist meine Idee bezüglich 100% made in Italy. Ich möchte keine Kompromisse in Bezug auf die Herkunft und Verarbeitung der Stoffe eingehen. Außerdem wollte ich etwas schaffen, dass auch sozial interessant ist. Ich kritisiere andere Qualitäten oder Arbeitsweisen nicht. Ich wollte nur sicherstellen, dass die Leute,  die für unsere Lieferanten und uns arbeiten, normal bezahlt und gut behandelt werden und die Sozialabgaben für sie gedeckt sind. Es gab aber auch praktische Gründe. Ich war viel unterwegs und wollte mein Gepäck in 5 Minuten gepackt haben. Deshalb habe ich angefangen zu überlegen, wie ich das machen kann. So begannen wir im August 2016 und im September 2017 erwachte KA/NOA zum Leben.

Beobachtend scheint die Marken-DNA zu 100% Bruno Grande zu sein. Wie viel Bruno ist in KA/NOA? KA/NOA steht für die Namen meiner Kinder Kaia und Noah. Ich wollte, dass sie eine Verbindung zu all den Werten bekommen, mit denen ich aufgewachsen bin und die mein Vater mir beigebracht hat. Ich möchte, dass sie sich daran erinnern, wie die Dinge gemacht werden und woher sie kommen. Natürlich spiegelt meine Marke alle meine Werte und meine Leidenschaft für das Handwerk wieder. Es geht auch nichts in Produktion, was ich nicht fühle. Ich probiere jedes Teil an und aus, um zu sehen, ob ich es fühle oder nicht. Wenn nicht, dann überarbeiten wir die Passform oder wählen einen anderen Stoff.


Aus reiner Neugier, gibt es Pläne für eine Womenswear-Kollektion? Noch nicht. Tatsächlich verkaufen wir momentan unsere Hemden und das Jeansshirt Clodoveu an Damen sehr gut. 

 

Was ist das teuerste Fashionteil, dass Du je gekauft hast? Den KA/NOA Anfangsbestand…;)(lacht)

Welches sind die Key-Pieces, aus denen sich das meiste rausholen lässt, wenn man sich nicht alle Teile von KA/NOA leisten möchte? Ich würde sagen: das Hemd Clamenc, die Jeans Aloi und die Jacke Antos. Die kann man für die verschiedensten Anlässe tragen. Unsere Jeans sind einige von wenig übrig gebliebenen, die 100% made in Italy (inklusive Denim) sind. Wusstest Du, dass Jeans in Italien erfunden wurden? Sie sind äußerst hochwertig und passen perfekt in jeder Größe, für 208.- CHF, das ist marktweit hervorragend. 


Wofür gibst du am meisten Geld aus?

 

Accessories oder Kleidung?  X

Lederwaren oder Uhren?  X

Hoodie oder Hemden?  X

Hosen oder Oberteile? X

X Lederschuhe oder Sneakers? X

Was ist für Dich das nervigste Kleidungsstück und was konkret nervt Dich daran? Eigentlich keines, oh, vielleicht weisse Socken. Ich bin Italiener und würde niemals weisse Socken tragen (lacht).

 

Was trägst Du auf Langstreckenflügen? Komfortable Sachen - heute trage ich die Sweater-Kombi von Auban & Adrian. Wenn ich im Anschluss direkt zum Meeting muss, wechsle ich die Kleidung vor der Landung im Flugzeug. 


In Deiner Karriere hast Du sicherlich mal Menschen getroffen, die unterschiedliche Interessen hatten. Wie verhinderst oder entschärfst Du Konflikte? Ich sage, was ich zu sagen habe und das immer sehr respektvoll. Der Ton macht die Musik.

 

Hattest Du einen Mentor und was war der beste Ratschlag, den Du je bekommen hast? Friedhöfe sind voller unentbehrlicher Menschen ... ;-) Herr Hayek Sr.

 

Was ist Dein ultimativer Networking-Tipp? Sei du selbst und interessiere dich für andere.

Bruno, was machst Du, um Dich von den täglichen Geschäftsroutinen zu erholen? Ich liebe Käse und wollte, dass meine Kinder sehen, woher die Milch kommt - echte Milch von echten Kühen. Daher unterstütze ich die Sennerei in Crans Montana auf der Alpage de Corbyre. Es ist eine erstaunliche alte Handwerkskunst, die am Leben erhalten werden muss. Also, im Grunde habe ich meinen eigenen Käse (er lacht). Einmal im Jahr lade ich meine Surffreunde aus Tahiti ein, um ein richtiges Raclette mit mir zu essen und sie kommen jedes Jahr wieder. Mein ultimatives Geschenk für alle meine Freunde 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

The Style Grid 

00 41 76 218 61 88

info@thestylegrid.ch

Besuchen Sie The Style Grid auch auf Instagram.