· 

ANGESAGTES KOSMO STYLING

Wie du dich jetzt einfach zur angesagten Kosmopolitin stylst

Und wieso dieser Trend sich zum „Silhouettenträumchen“ für dich entpuppen kann.

Ja, was ist denn diese Saison schon wieder Tolles los?! So viel Fülle an Formen, Farben und Materialien – doch wie genau kombinierst du diese Vielfalt? Die Antwort erhältst du hier. Lack, Leder, Neon, Karo, Cord, Monochrom, Strick, Blazer, Cropped Jeans, Animal-Print und Stiefel in allen Variationen sind angesagt. Musst du dich etwa für einen Trend entscheiden? Nööö, nicht unbedingt! Denn du kannst im „Cosmo“-Trend fast alles zusammenführen.

 

Heute erfährst du die drei Schlüsselelemente für den angesagten Cosmo-Look, der durch eine gewisse Strenge, eine selbstbewusste Attitüde und eine gewisse Aufgeräumtheit brilliert.

 

Außerdem erfährst du, wie dieses Styling quasi der Zauberstab zur Wunschsilhouette sein kann. Olé, olé!

Schlüsselthemen für den Cosmo-Look:

#1

Monochrom: Der Look ist sehr reduziert und klar – von Kopf bis Fuß in einer Farbe respektive Farbfamilie gekleidet. Expertentipp: Dieser Look streckt und zaubert optisch einige Zentimeter in der Länge dazu. Für alle, die etwas kleiner wirken möchten, empfehle ich, eine Unterbrechung einzubauen – bedeutet entweder a) Jacke und Unterteil in einer Farbfamilie und Oberteile in einer anderen, b) Oberteile und Unterteil in einer Farbfamilie und Jacke in einer anderen Farbe – oder du greifst c) zu einem Gürtel, der für die nötige vertikale Unterbrechung sorgt.


#2

Hosenanzug: 90er-Chic – die Schulterbetonung ist sicher ein starkes Trendthema, und der Hosenanzug überzeugt in Unifarben oder mit starken und sportlichen Mustern. Feminine Akzente wie z. B. die Taillenbetonung runden den Cosmo-Look ab. Expertentipp: Dieser Look streckt und zaubert optisch einige Zentimeter in der Länge dazu, weil die Grundfarbe von Jacke und Hose die gleiche ist. Hosenanzüge schaffen durch die Schulterpolster im Blazer Volumen an den Schultern und sind deshalb hervorragend für Frauen geeignet, deren Schulterpartie schmaler ist als die Hüfte oder die Oberschenkel. Denn die Schulterpolster schaffen Balance und gleichen den Körper optisch symmetrisch aus.


#3

Strick all over: Lange Kleider, Röcke oder gar ein Strickzweiteiler? Ein wenig 70er-Flair schwingt mit beim Strick, und wohltuende warme Farben für die kalten Tage machen den Kuschelfaktor perfekt. Expertentipp: Dieser Look streckt und zaubert optisch eine schmale Silhouette, wenn die Strickmaschen respektive Muster vertikal verlaufen. Durch die körpernahe Linienführung kannst du zeigen, was du hast. Die Long-Strickpullover sind im Übrigen Styleallrounder: ob mit Nylonstrümpfen und angesagten Midiröcken oder Lederhosen – sie sind einfach maximale Kombinationskünstler. Herrlich!


Wie kosmopolitisch darf es denn für dich in dieser Saison sein, und welcher Look gefällt dir am besten? 

PS: Alle Looks konnte ich mit der Ware aus dem Modehaus May in Waldshut stylen und umsetzen.  

 

 

Herzlichst 

deine Katrin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

The Style Grid 

00 41 76 218 61 88

info@thestylegrid.ch

Besuchen Sie The Style Grid auch auf Instagram.